Willkommen auf unserer neuen Internet-Präsenz!              

 

Aktuelles zum Thema Nachrichten

E-Bike-Fahrer stirbt in Breuberg nach Sturz auf Waldpfad

Ein 54 Jahre alter Mann aus Großwallstadt ist nach einem Sturz mit einem E-Bike in Breuberg (Odenwaldkreis) gestorben. Das teilte die zuständige Polizei am Sonntagabend mit. Der Mann sei bergwärts auf einem Waldpfad zu Fall gekommen. Die Ursache sei ungeklärt. Hinweise auf ein Fremdverschulden würde

Angriff in Asylbewerberheim: 54-Jähriger in Haft

Waldbrand nahe Tschernobyl: Erhöhte Radioaktivität gemessen

Corona-Krise: Italien hofft: Zahl der Todesfälle steigt langsamer

Motorradfahrer kommt bei Unfall ums Leben

Frau bei Überfall in Neubrandenburger Park leicht verletzt

Tschentscher zu Covid-Exit: Keine falschen Signale senden

Schwesig fordert nationale Produktion von Masken

"Viele Tote" wegen Corona: Trump schwört USA auf harte Zeiten ein

Schüsse auf Spielzeugclown: SEK-Einsatz im Saarland

Fischtown Pinguins verpflichten dänischen Stürmer Andersen

Coronavirus-Statistik in Deutschland: Live-Karte – inzwischen mehr als 1.500 Tote

Junge kündigt Ende seiner politischen Karriere an

Nach mehreren Jahren in zentralen Ämtern der rheinland-pfälzischen AfD hat Landtagsfraktionschef Uwe Junge das Ende seiner politischen Karriere angekündigt. Auch aus gesundheitlichen Gründen habe er sich entschlossen, nicht mehr für den Landtag in Mainz zu kandidieren, hieß es in einer Mitteilung de

Wang Quanzhang: Chinesischer Menschenrechtsanwalt aus Haft entlassen

Ernst von Bergmann-Klinikum: Drei weitere Corona-Todesfälle

Drei Bewohner in Wellingsbüttler Pflegeheim gestorben

In dem stark vom Coronavirus betroffenen Pflegeheim im Hamburger Stadtteil Wellingsbüttel sind in der vergangenen Woche drei Bewohner gestorben. "Die drei Bewohner litten teils unter erheblichen Vorerkrankungen, welche Rolle die Viruserkrankung bei der Entwicklung ihres Zustandes gespielt hat, ist a

EU-Kommissionspräsidentin: Von der Leyen für "Marshall-Plan" nach der Krise

Interesse an Diesel-Vergleich: 231.000 Kunden registriert

Das Interesse an einem schnellen Vergleich mit Volkswagen im Dieselskandal ist für viele Teilnehmer der Musterklage weiter groß. Bisher hätten sich 231 000 der 262 000 berechtigten Kunden bei Volkswagen registriert, knapp jeder fünfte Fall sei bereits überprüft, sagte ein VW-Sprecher am Sonntag. Zuv

Ministerium: Sommersemester beginnt mit Online-Vorlesungen

Auch in Zeiten der Corona-Krise soll an Bayerns Hochschulen studiert werden können. Zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung des Virus beginnt das Sommersemester aber zunächst mit Online-Vorlesungen. "Wir starten den Lehrbetrieb für alle Studentinnen und Studenten am 20. April komplett digital", sa

Über 1380 Tote: Mehr als 94.900 Corona-Nachweise in Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


* Anmerkung der Redaktion; Sollten bestimmte Seiten wie z.B. "Audios / Videos" im "Internet - Explorer" nicht immer  ganz korrekt dargestellt werden, versucht es bitte mit "Google Chrome" oder "Mozilla Firefox".

 

 

 

 

 

 

20546
Get Adobe Flash player